Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der zweite Teil des letzten Powerrankings der 18. UBL Saison
    Platz 15 (-4) | Record: 14-13
    Indiana Pacers - GM: jk31

    Die Pacers stiegen in den letzten Saison wieder zum absoluten Contender auf. Seit der neuen Spielversion scheint es aber wieder steil bergab zu gehen. Da sich am Kader selber nur sehr wenig geändert hat, wird es wohl am Coach liegen (und natürlich an 2K16). Hatte jk Motivationsprobleme? Es darf davon ausgegangen werden, dass diese Saison nur ein Ausrutscher ist. Dafür ist der Skill vom Coach einfach zu hoch.

    GM-Fazit: "Nachdem man die letzten beiden Saisons zu den Topteams der Liga gehört hat, nun die Playoffs mit 15-14 zu verpassen kann man das als nichts anderes als eine Enttäuschung betiteln."

    Platz 14 (-4) | Record: 15-13
    Orlando Magic - GM: hugen

    Genau wie die Pacers tun die Magic sich seit 2K16 auch schwer. Zwar können die Magic auch weiterhin eine positive Bilanz vorweisen aber der Glanz vergangener Saisons ist verblasst. Klay Thompson gehört auch diese Saison zu den Top-Spielern der Liga. Vor allem die 3er fallen, wie gewohnt, hochprozentig (54,3%). Ein weiterer erstaunlicher Fakt ist die Tatsache, dass am Ende der Saison ganze 6(!) Spieler 10 Punkte (oder mehr) pro Spiel machen. Das ist einzigartig in der Liga. Trotz der Lobeshymnen fehlt es den Magic einfach an Konstanz. Zu viele "sichere Siege" gingen verloren.

    GM-Fazit: -

    Platz 13 (+3) | Record: 16-13
    Sacramento Kings - GM: Corny

    Die Kings haben ihren Kader im Vergleich zur letzten Saison etwas umgebaut. Die Post-Rondo-Ära verlief aber gar nicht so schlecht. Die Kings spielten solide, wie immer, ihren Schuh runter und landeten wieder in der oberen Tabellenhälfte. Für mehr reichte es noch nicht aber die Kings werden sich in der Offseason sicher verstärken um einen Angriff an die Tabellenspitze vorzubereiten. In dieser Saison ist ihr Mindestziel also erreicht - mehr allerdings nicht. Millsap spielte eine sehr starke Saison (24,5 PPG).

    GM-Fazit: "Es war eine komische Saison, hab eigentlich nicht viel erwartet. Bin trotz des Rondo-Trades oder, wenn man aktuell sieht was Rondo fuer Zahlen in der NBA auflegt, obwohl ich Rondo getradet habe und zwei jetzt schlechtere Spieler bekommen habe, zufrieden. Hätte nach dem verkorksten Start nicht gedacht, dass ich am Ende eine positive Bilanz habe und in den Pos bin. Aber Millsap made it."

    Platz 12 (-5) | Record: 17-12
    Utah Jazz - GM: strange_quark

    Oh Strange......da war mehr drin! Das erste Überraschungsteam der Liga waren in dieser Saison die Jazz. Zwischenzeitlich waren sie mit einer 11-3 Bilanz in den Standings zu finden. Die Jazz sind ein klarer 2K16 Gewinner. Vorher eher Mittelmaß, mittlerweile ein erweiteter Titelkandidat - wenn da nicht dieses schlechte Saisonende gewesen wäre. Von den letzten 9 Spielen konnten gerade mal 3 Spiele gewonnen werden. Ein Rückfall in alte Zeiten? Hatte sich Strange einfach nur am schnellsten an 2K16 gewöhnt? Auf jeden Fall sind die Jazz ein sympathischer Saison-Aufsteiger!

    GM-Fazit: "Total übererfüllt. Der Start war ein Traum, am Ende etwas nachgelassen, aber trotzdem meine beste UBL-Saison überhaupt."

    Platz 11 (-8) | Record: 18-11
    Washington Wizards - GM: Blobbx

    Wenn man 18 Siege am Ende der Saison auf seiner Seite hat, darf man eigentlich nicht von einer schlechten Saison reden. Trotzdem wirkt es so, dass Blobbx froh ist, wenn die Saison vorüber ist. Da sind die Wizards mittlerweile einfach zu verwöhnt gewesen durch die erfolgreichen letzten Jahre. Man darf die Saisonleistung aber auch nicht zu hoch bewerten, schließlich sind die Wizards ein Team, das für die Playoffs lebt. Jeder Gegner kann geschlagen werden!

    GM-Fazit: "Die Saison ist nicht so gut gelaufen wie gewünscht. Die schwache Bank war sicher einer der Gründe, aber auch die vielen patches und die damit verbundenen umstellungen. Für die POs gibts deswegen auch keine großen Erwartungen."

    Platz 10 (-2) | Record: 18-10
    Detroit Pistons - GM: Drehorgelhannes / Coach: Kai2K

    Bei den Pistons musste während der Saison GM Drehorgelhannes an Coach Kai2K übergeben. Coach Kai machte seine Sache sehr gut und fand sich schnell mit dem Team und in der Liga zurecht. Vor allem die Aktivtät war bemerkenswert. In 2 Wochen schaffte er es 17 Spiele zu absolvieren. Der Erfolg blieb dabei nicht auf der Strecke. Die Pistons blieben in den Top 10 der Liga und dürfen als Dank nun in den Playoffs rocken. Weiter so Coach!

    GM-Fazit: "Nachdem ich nach meiner Übernahme des Teams sehr schlecht mit 3 Niederlagen startete, bin ich dann mit der folgenden Bilanz von 11 zu 3 sehr zufrieden. Drehorgelhannes hat ein Tolles Team zusammen gestellt mit dem die Playoffs Pflicht sind. Leider kann ich das letzte Ligaspiel nicht mehr bestreiten, mit einem Sieg hätte man noch 2 Plätze in der Tabelle nach oben klettern können."

    Platz 9 (+4) | Record: 19-10
    Minnesota Timberwolves - GM: NjOii

    Der Saisonstart verlief erschreckend schlecht. Nach 7 Spielen gab es eine 3-4 Bilanz. Das war schon ein ganz ungewohntes Bild, hatten die Wolves sich doch in den letzten Jahren als eines der Top Teams der Liga etabliert. Das Trio Cousins, DeRozan und Z-Bo fing sich aber noch und holte danach erstmal 7 Siege in Serie. Mit dem Erfolg im Rücken ging es dann erfolgreich - aber mit verzeinzelten Niederlagen - weiter. Pflichtprogramm: Regular Season wurde also realativ erfolgreich beendet. Nun geht die Mission: Titel los. Wird es den ersten Titel für die Wolves geben?

    GM-Fazit: "Ich hatte mir schon ein wenig mehr erhofft muss ich eingestehen, aber habe auch in den vergangenen Jahren meine kleinen Problemchen nach der Umstellung auf einen neuen Spieleteil. Von daher hoffe ich, dass in den kommenden Saisons noch etwas Luft nach oben ist. Die Playoffs sind erreicht (ich glaube sogar mit Heimvorteil) und das war erstmal wichtig! Mal sehen was dann noch rauszuholen ist."

    Platz 8 (+4) | Record: 19-10
    Brooklyn Nets - GM: Bodiroga

    Bodi - Best from the East, Serbian Power, Dominator, usw..... die ganzen Kosenamen hatten in den letzten Seasons ihre Bedeutung verloren. Mit dem neuen 2K-Teil kam der Erfolg aber wieder zurück. Zwar lief es anfangs noch etwas holprig aber man konnte erahnen, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis die Formkurve wieder beständig nach oben zeigt. So kam es dann auch. 9 der letzten 11 Spiele gewannen die Nets. Das serbische Prestigeduell gegen die Wizards war ein weiterer Motivationsschub. Die Playoffs kommen also gerade zur richtigen Zeit.

    GM-Fazit: "Nach der kleineren Auszeit im letzten Jahr war ich hoch motiviert und wollte unbedingt wieder in der Liga angreifen doch musste ich zu Beginn auch leider viel Lehrgeld zahlen und so wurden paar sicher geglaubte Spiele verloren. Im Team selber herrschte einen noch nie dagewesene Unruhe und selbst der heilige CP3 war nicht mehr zufrieden. Der Zeitpunkt war nicht optimal aber es musste ein Schlussstrich gezogen werden und die Ära Paul ist nun endgültig Geschichte. Bei sechs offenen Spielen einen komplett Umbruch durchzuführen scheint total verrückt aber die letzten Spiele wurden sehr erfolgreich abgeschlossen und somit geht man mit breiter Brust in die Playoffs. Dort erwarten uns paar junge wilde Teams aber auch die üblichen Verdächtigen, wenn ich wählen könnte würde ich am Anfang eher was leichtes haben wie z.B. die Wizards aber wir lassen uns gern überraschen..."

    Platz 7 (+8) | Record: 19-10
    Milwaukee Bucks - GM: Losti

    Die Bucks hatte wohl keiner auf dem Schirm. Zumindest nicht so erfolgreich. Bis zur Mitte der Saison hatten sie einen erwartungsgemäßen Mittelfeldplatz inne, doch dann kam der Run zum Erfolg. 10 Spiele waren noch offen, 9 Siege gab es in Serie! Nur das letzte Saisonspiel gegen die Warriors ging noch verloren. Die Bucks belohnen sich also mit einer Playoffteilnahme und starten mit Heimvorteil. Richtig krass ist der Aufstieg von Andrew Wiggins unter der Führung von GM Losti. Die Saison schloss er mit 26,6 PPG ab. Bitte mehr davon, Losti!

    GM-Fazit: "Das Management ist hochzufrieden über den Endspurt des Teams. Mit keinem wirklichen Star im Team haben wir es dennoch auf eine gute Position in der Conference und einen Playoff-Platz geschafft. Auf die Entwicklung von Andrew Wiggins als Franchise Player der Zukunft ist ganz Milwaukee gespannt. Seine MVP-würdige Saison ist ein erster Meilenstein in seiner Karriere. Vielleicht bekommt er in der Off-Season einen starken Partner an die Seite."

    Platz 6 (-) | Record: 22-7
    Charlotte Hornets - GM: Dubidant

    Die Hornets waren nie stärker als in dieser Saison. GM Dubidant hat es geschafft ein Team zu formen, welches über eine ganze Saison hinweg konstant gute Auftrtte hinlegt. Das Team um Wes Matthews und Tyreke Evans schaffte es sogar 12 Siege in Folge zu gewinnen - das ist die längste Siegesserie der Liga. Am Ende hatte man den zweitbesten Record im Osten und hat nun gute Chancen nach dem Conference Titel zu greifen. Es bleibt aber abzuwarten, ob die Hornets auch in den Playoffs so dominant auftreten werden. Immerhin heißt der Erstrunden-Gegner Washington mit Veteran-Coach Blobbx.

    GM-Fazit: "Merkte schon beim Start von 2k16 das mir der Teil liegt und als ich in den Pre-Seasongames gute Ergebnisse erzielte wollte ich schon was reißen. Das es so gut läuft hat mich dann auch selbst überrascht. Wobei ich denke das ich zu Beginn der Season schon ziemlich gut eingespielt war und ich so gegen starke Gegner gewinnen konnte gegen die ich jetzt wahrsacheinlich ziemlich alt ausseh."

    Platz 5 (+4) | Record: 22-7
    Miami Heat - GM: Icedice

    Der polarisierendste GM der Liga hat nach langer Zeit mal wieder bewiesen, dass er mehr kann als nur große Sprüche klopfen. Die Heat selber haben einen der bestbesetzesten Kader der Liga. Allein Steph Curry und Anthony Davis stehen schon für Erfolg. In den Vergangenen Saisons waren Erfolge aber mangelware und in den Finals standen sie zuletzt in Season 12 - eine Saison nach dem bisher einzigem Meistertitel. Diese Saison hat sich aber irgendwas geändert. Die Heat treten dominanter auf, als man es gewohnt ist. Der Griff nach dem Titel scheint das große Ziel zu sein. Gar nicht so unrealistisch!

    GM-Fazit:
    Spoiler anzeigen
    "Mit der Erwartung mit einem der stärksten Duos anzutreten, die endlich realistisch stark im Spiel sind, ging ich in die Saison. Das wurde nur bedingt der Fall. Curry wird inzwischen als der stärkste Spieler der NBA betrachtet, was in 2k16 nicht gut umgesetzt wurde. Ganz im Gegenteil Anthony Davis. Mit seiner Athletik, Größe und Wurfstärke spielt er eine MVP-Saison bei uns. Der Supporting Cast mit Stars wie Eric Bledsoe und Rudy Gobert ist auch nicht zu verachten und soll die Bude hinten dicht halten. Da haperts noch manchmal beim GM, der die Mechanismen des Spiels nicht alle durchschaut, was besonders im Duell mit Teams wie den Toronto Raptors knifflig wird. Jedes Jahr gibt's neue GMs die ironischerweise viel "Know-How" mitbringen. Auch dieses Jahr ist das bei gleich mehreren Gamern der Fall.

    An der Trade-Front blieb man inaktiv. Das Team soll in dieser Konstellation seine Chance kriegen. In Sachen Liga-Aktivität war man zwischenzeitlich nicht ganz zufrieden, da bereits nach 10 Partien der Eindruck entstand, dass man sich um seine Gegner bemühen muss. Schade. Die Euphorie einer neuen Spielversion war bei den meisten wohl nach wenigen Wochen bereits verflogen. Die 22-7 Bilanz ist, auch wenn sie eine meiner besten ist, nur okay. Da wäre mehr drin gewesen, aber ich bin nicht der Spieler-Typ der immer mit derselben Tagesform unterwegs ist. Mal schauen, ob etwas Ehrgeiz in den Playoffs genügt, um diesmal weit zu kommen."


    Platz 4 (-) | Record: 22-7
    Los Angeles Clippers - GM: Markus

    Markus war schon früh mit seinem Schedule durch und lag daher lange auf dem 1. Ligaplatz. Am Ende hat es für einen sehr guten 3. Platz im Westen und einen 4. Platz in der gesamten Liga gereicht. Die Clippers nehmen an den diesjährigen Playoffs nicht teil. Damit fehlt ein erweiteter Titelkandidat. Schade für die Liga!

    GM-Fazit: "Anfangs lief es sehr gut, doch zum Ende hin war die Motivation nicht mehr gegeben. Durch den Rondo trade hatte ich allerdings noch einmal Spaß und konnte den ein oder anderen ärgern. Diese playoffs kann ich nicht mitwirken, da ich im Moment beruflich unterwegs bin. Im großen und ganzen ne ordentliche Saison obwohl man nie so ganz zufrieden sein kann. Freue mich auf die neue Saison mit den neuen Ratings."

    Platz 3 (+2) | Record: 23-6
    Toronto Raptors - GM: Mikel Jardon

    Eines der Überraschungsteams der Saison sind die Raptors, die unterm Strich die Saison als bestes Ostteam beenden. Vor der Saison hätte wohl niemand gedacht, dass Mikel sich so schnell in der Liga festigt und erstrecht nicht als 1. im Osten. Hut ab! Die Playoffs werden zeigen, ob sie ihre gute Saisonleistung bestätigen können. Die Raptors scheinen aber mit der richtigen Einstellung ins Rennen zu gehen und ein Weg bis in die Finals ist möglich, wenn man nicht an so klassischen Playoffteams wie den Nets, Heat oder Wizards scheitert.

    GM-Fazit: "Ich bin größtenteils sehr zufrieden mit meiner Saison. Es war meine erste komplette Saison und mein Team steht jetzt an erster Stelle im Osten, nachdem das Team letze Saison die Lottery nur um 1 Spiel verpasst hat. Mehr kann ich da nicht erwarten, auch wenn es 2 oder 3 Spiele gab, die ich auch noch hätte gewinnen müssen. Wichtig ist jetzt nur noch, wie die POs laufen."

    Platz 2 (-1) | Record: 23-6
    Phoenix Suns - GM: Thrillman

    Thrillmann ist der konstanteste Online-Baller von allen. Jedes Jahr Titelanwärter - so auch dieses Jahr. In Phoenix hat sich mittlerweile eine Erfolgsduo gebildet. Kevin Martin wird immer häufiger gesucht und bekam in der Regular Season mehr Würfe als Teamcaptain Jeff Teague. Dass der altbekannte Teamwork-Stil dabei nicht zur kurz kommt, zeigt, dass die Suns die meisten Benchpoints der Liga erzielt haben (35,2). Die Regular Season war aber nur zum Warmlaufen für die Playoffs. Das Ziel: ein erneuter Titelgewinn!

    GM-Fazit: "Ich bin vollkommen zufrieden mit der Saison und meinem Record. Mehr war mit dem Kader nicht drin, aber mal schaun ob es wieder für die Finals reicht."

    Platz 1 (+1) | Record: 24-5
    Oklahoma City Thunder - GM: Thunder

    Die Thunder sind wieder da, wo sie hin wollten - an der Spitze der Liga! Mit einem eindrucksvollem Endspurt von 15 Siegen in den letzten 16 Spielen sind sie wieder in gewohnter Form. Das sah zu Beginn der Saison noch anders aus aber die Thunder mussten sich wohl erst einspielen. Die Kaderzusammensetzung rund um King James scheint perfekt abgestimmt zu sein und für Mission Titelgewinn gemacht. Die Thunder sind der heißeste Anwärter auf den Titel!

    GM-Fazit: "Es war eine Saison des Umbruchs, mit dem Ziel übernächste Saison den Kader nach meinen Vorstellungen zusammen zu haben. Vor der Saison wurde wunschspieler mkg verpflichtet. Dies war schon ein Erfolg. Es musste eine passende Position für ihn gefunden werden, was sich zu Beginn ein wenig schwierig gestaltete und einige Experimente mit sich brachte. LeBron testete sich auf der 1 und der 4. Am Ende wurde des passende lineup gefunden (Walker, Dudley, James, mkg, Sanders, Johnson 6th man) und die Spitze der Liga erobert, was auch das Ziel war. Somit ist das Ziel erreicht. Jetzt ist das Minimalziel die Conference finals, mit dem Ziel den Titel zu holen.

Kommentare 1

  • Riddler -

    nochmal danke an alle für eure schnellen antworten wegen dem saisonfazit!
    vor allem geil, dass sich alle an die 1-2 sätze gehalten haben..........nicht..... :D