Toronto Raptors @ Sacramento Kings 118-103

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Toronto Raptors @ Sacramento Kings 118-103

      GG, Phio!

      Erneut gewinnen die Raptors dank eines extrem starken Starts. Dieses Mal bringt Simmons wieder all seine Offensivkraft und macht direkt mal 14 Punkte in den ersten 4 Minuten. Als die Kings sich dann eine Chance zum Aufholen gegen die Bank erhoffen, explodiert plötzlich Neuverpflichtung Allonzo Trier und legt noch einen obendrauf: 15 Punkte im ersten Viertel! Kemba, KAT und Millsap halten zwar selber konstant mit starken performances dagegen, können den Rückstand der Kings aber nie komplett aufholen. Immer wieder nähern die Kings sich mit gutem Momentum der Führung der Raptors und kommen mehrfrach auf 10 Punkte oder sogar einstellig ran. Aber immer genau dann, wenn das Momentum der Kings am größten ist, können die Raptors zurückschlagen und ihre Führung wieder aufbauen. So schaffen die Raptors es dann schlussendlich angeführt von Ben Simmons und seinem 50 Punkte Triple Double ihre Führung bis zum Ende zu halten.
      Simmons 4 MVP!
      Bilder
      • 20181205232647_1.jpg

        297,58 kB, 1.920×1.080, 6 mal angesehen
      • 20181205232807_1.jpg

        274,17 kB, 1.920×1.080, 6 mal angesehen
      • 20181205232811_1.jpg

        264,34 kB, 1.920×1.080, 3 mal angesehen
      • 20181205232814_1.jpg

        277,98 kB, 1.920×1.080, 2 mal angesehen
      • 20181205232817_1.jpg

        265,75 kB, 1.920×1.080, 3 mal angesehen
      • 20181205232853_1.jpg

        268,51 kB, 1.920×1.080, 4 mal angesehen
      • 20181205232855_1.jpg

        276,46 kB, 1.920×1.080, 3 mal angesehen
      • 20181205232859_1.jpg

        276,44 kB, 1.920×1.080, 3 mal angesehen
      • 20181205232901_1.jpg

        271,7 kB, 1.920×1.080, 3 mal angesehen
    • gg Mikel,

      ich war von Beginn an chancenlos. Habe Simmons nie auch nur ansatzweise in den Griff bekommen, war immer drive, wenn der ausnahmsweise mal gestoppt wurde post up, wenn das dann nicht lief gabs den Offensivrebound durch Simmons oder nen anderen Kollegen der Raptoren. Gerade in HZ.1 habe ich das Defensivboard nicht beherrscht.

      Meine Quote stimmte, aber wenn man 12 Würfe oder so weniger hat (TO und Orebs, wobei auch gefühlt fast alle 50/50 Bälle zu Toronto gingen) wirds schwer.

      Zur Halbzeit war Mikel schon on pace für 140, das sagt eigentlich alles. Ich lag schon mit 20-25 zurück, dann hat Toronto zum Glück viel ausprobiert und ich kam nochmal ran, aber sobald Simmons auf dem Feld war, war Schicht im Schacht.
      Viel probiert, Walker, Knox, Millsap als Verteidiger, switch all, aber ich kann eben nicht gut verteidigen und mein Team hilft nicht mit all den Pylonen.

      war aber erwartbar, viel Erfolg noch und bis zum zweiten Blowout ;)