1.Runde (EAST) - #1 Chicago Bulls - #8 San Antonio Spurs (3:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Game 1: Spurs@Bulls (87:94)

      Nachdem uns gestern zu später Stunde ein inkontinentes Kind dazwischen kam, konnte heute endlich der UBL Altherren Stammtisch starten!
      Die Bulls legen zwar gleich mit 7 schnellen Punkten los, aber San Antonio trifft auch direkt herausragend und macht erst einmal 6 von 6. So renne ich dann etwas hinterher und versuche dran zu bleiben. Beal zu Beginn gleich gut drauf und mit 12 Punkten in Viertel 1. Das geht trotzdem mit 20:23 an die Spurs. Im zweiten Abschnitt übernehme ich aber die Führung und will schon in den Leerlauf schalten, da ich davon ausging, dass dieser Ü40 Truppe jetzt quasi eher nach dem Sauerstoffzelt dürstet, aber dann dreht plötzlich Ginobili auf und rotzt mir 3 Dreier rein. So sind die Spurs wieder mit 5 vorn. 2min vor der HZ nehme ich noch einen Auszeit und kann das Momentum so wieder kippen. 12:0 Run zum Abschluß und 52:45 Führung. Aber das Hin und Her geht zu Beginn der zweiten Halbzeit weiter, da nun wieder die Spurs stark starten und ausgleichen können. Aber von da an hab ich die Sache irgendwie im Griff, hole mir wieder die Führung, welche ich bis auf 11 ausbauen kann und geben Sie bis zum Ende nichtmehr ab. Zwar wurde es 1min vor dem Ende noch einmal brenzlig, da die Spurs fast auf +2 verkürzen können, aber Lauri schickt den Layup mit einem Monsterblock zurück auf den Hallenboden und macht direkt im Anschluß 2 FTs zum +6 rein. Deckel drauf und aus.

      In Summe heute aber eine solide Teamleistung der Bulls. 6 Leute scoren zweistellig. Bei den Spurs bereitete Gino die meisten Sorgen.

      GG Riddler alte Socke! Wie immer eine faire Partie.
      Bilder
      • 20180815002301_1.jpg

        275,34 kB, 1.920×1.080, 8 mal angesehen
      • 20180815002318_1.jpg

        241,97 kB, 1.920×1.080, 9 mal angesehen
      • 20180815002407_1.jpg

        238,54 kB, 1.920×1.080, 8 mal angesehen
      • 20180815002415_1.jpg

        234,03 kB, 1.920×1.080, 8 mal angesehen
      • 20180815002434_1.jpg

        228,43 kB, 1.920×1.080, 8 mal angesehen
    • gg mclean,

      da die bulls im vorfeld große töne spuckten, ging es relativ motiviert ins erste playoffspiel. die bulls sind zwar der klare favorit aber alles ist drin, dachte ich mir.

      der start glückte ganz gut. vor allem mit der defensiven leistung war ich zufrieden aber das war bei mir eigentlich nie ein problem - egal wie der altersdurchschnitt meines teams war ^^ zur halbzeit hin gingen mir dann etwas die ideen aus und die bulls hatten sich schon auf mein spiel eingestellt. die bulls nahmen dann die kontrolle des spiels an sich und ich hatte mühe noch mal richtig ranzukommen. so geht der sieg im ersten spiel verdient an mclean :)

      ABER - das 2. spiel wird heißer für dich, mein freund. da wirst du es nicht mehr so einfach haben :machinegun1:
    • :klatsch:

      game 2 wurde heiß erwartet. jetzt wusste man, wie die bulls spielten und ein auswärtssieg wäre ein wichtiger schritt fürs weiterkommen in die nächste runde.

      das spiel startete eigentlich wie man es sich erhofft. vorne ging fast alles rein und hinten verzweifelte der gegner schon früh. einziger lichtblick bei den bulls war capela, der einige offensiv rebounds holte und die bulls damit noch etwas am leben hielten. damit war dann aber zur halbzeit hin schluß. es regnete 3er und die bulls fanden einfach nicht ins spiel. der vorsprung wuchs bis auf 23 punkte an. das klang schon früh nach sieg ^^

      zum ende des dritten viertels kamen sie dann aber noch mal über den kampf und das klappte etwas besser. im letzten viertel hab ich dann gar nix mehr geschissen bekommen und der vorsprung wurde immer kleiner. am ende reichte es dann doch noch und ich kann mich über den ersten playoffsieg seit bestimmt 4 jahren mal wieder freuen :D

      jetzt haben wir eine spannende serie :spiteful:
      Bilder
      • bulls.jpg

        448,36 kB, 2.324×1.113, 8 mal angesehen
      • spurs.jpg

        463,93 kB, 2.325×1.113, 6 mal angesehen
      • teams.jpg

        505,17 kB, 2.360×1.262, 12 mal angesehen
    • Boah das entwickelt sich hier doch noch zu einem UBL Classic. Nachdem mein geliebtes Feindbild der hässlichen grünen Kobolde aus Boston die Bühne verlässt, brauche ich aber sowieso einen der an seine Stelle rückt. Und die nervige schwarze Pest aus San Antonio drängelt sich hier gerade in den Vordergrund!
      Game 2 war ein Disaster. Wie dieser 3-Punkt technische Stümperhaufen aus Texas mit Kasperköppen wie Rose, DeRozan, Gino, Wade und Co, wo kein Lurch mehr als 76 Open Dreier hat (von Moving und Contested wollen wir gleich gar nicht erst reden...), meine 3p-Maschinerie um Korver, Beal, Dragic, Lauri und Co aus der Halle schießen kann weiß auch nur so ein gemeiner kleiner (grüner?) Kobold aus dem Programmierkeller von 2k. Es ging nix, aber auch gar nix. Das dieser offensichtliche Bug dazu führt, dass die Rentnertruppe einen Sieg holt, ist fast so peinlich wie die Vorstellung von Embeast gegen das Cry Baby aus Boston!

      Aber kommen wir direkt zu Spiel drei, welches sich eigentlich genau so anfühlte wie Game 2. Als würde die (grüne?) Voodoo Zaubertante permanent Nadeln in mein Adonis-Püppchen stecken. Wieder ging nix und San Antonio stümpert sich von Korb zu Korb. Liege so nach Viertel 1 mit 16:23 hinten. Viertel 2 fühlte sich dann aber gleich noch schlechter an (Ich war genau so überrascht, wie ihr. Ich dachte auch das geht gar nicht.) und mir drohte das ganze hier zu entgleiten. 27:36 zur Halbzeit. FG Quote von sage und schreibe 25%. Drohendes 1:2 Hole gegen ein Team, welches seit Jahren keine 3 Siege aneinander reihen konnte? Das durfte nicht wahr sein. :palm:

      Aber das durfte nicht passieren und so konnte ich direkt zu Beginn von HZ2 den Zauber durchbrechen und traf auch endlich mal den ein oder anderen Wurf. Auch ein defensives Umstellen half dieses Kaspertheater etwas in die andere Richtung zu schuppsen. So kam ich ran und konnte auch mehrfach auf Tie stellen. Aber immer wieder setzte es (grüne?) Nadelstiche und die Spurs waren wieder ein klein wenig weg. Ende von Viertel 3 dann 52:54. Im Schlußabschnitt wirkte es aber dann doch so, dass sich endlich die schiere Qualität gegen den texanischen Dilettantismus durchzusetzen kann. :ice: Der erste Korb saß und sorgte endlich mal für eine Führung und nach wiederum einigem Hin und Her konnte man 1min vor Ende auf 77:70 stellen. Sollte es doch eigentlich gewesen sein dachte man, aber diese Teufelsbrut aus San Antonio gab einfach nicht auf. Da stümpert sich erst dieser Glatzkopf aus Argentinien zum Korb und bekommt noch nen FT geschenkt, nur damit mir danach Mr. Steal Rating 25 D. Rose zum 5. mal den Ball klauen kann (soviele Steals hatte der bei mir in 10 Jahren net..) und DeRozan auf nurnoch +2 stellt. Ok wenn dann richtig, dachte man sich in Chicago und schmiss erneut den Ball weg. Die Spurs laufen den Fastbreak, Nowitzki bekommt den Ball unter dem Korb, aber kann gegen Lauri nicht punkten. (Darf man Dirk nicht übel nehmen.) Den Rebound kann ich mir sichern und da man in San Antonio scheinbar noch nie was von einem sogenannten "Intentional Foul" gehört hat, durfte ich die letzten 8 Sekunden sogar einfach runter dribbeln. Sieg! Hochverdient natürlich. Und das mit 40% FG...

      GG du Sackratte und jetzt hör endlich auf dich zu wehren! :ben:

      Game 3: Chicago@San Antonio (77:75) :pump:
      Bilder
      • 20180817000811_1.jpg

        278,34 kB, 1.920×1.080, 10 mal angesehen
      • 20180817000827_1.jpg

        232,12 kB, 1.920×1.080, 5 mal angesehen
      • 20180817000836_1.jpg

        234,44 kB, 1.920×1.080, 5 mal angesehen
      • 20180817000843_1.jpg

        247,17 kB, 1.920×1.080, 7 mal angesehen
      • 20180817000910_1.jpg

        238,9 kB, 1.920×1.080, 6 mal angesehen
      • 20180817001007_1.jpg

        275,15 kB, 1.920×1.080, 7 mal angesehen
    • Da ist das Ding!

      Game 4: Bulls@Spurs (93:74)

      Spiel 4 lief dann endlich mal so, wie es sein sollte. Von Anfang an saßen die Dreier ziemlich gut und man konnte San Antonio so ziemlich schnell den Zahn ziehen. Vor allem Beal hatte heute einen Raketenstart und machte in HZ 1 23 Punkte bei 8 von 13 aus dem Feld und 7 von 10 von Downtown. (Dumm nur, dass er eine zweite Halbzeit folgen lies mit 4 Punkten und 2/10...) So war man aber recht schnell mit 20 Punkten vorn und konnte das so auch in die Halbzeit bringen. In Viertel 3 scorte man dann aber wieder nur 13 Punkte und lies die Texaner noch einmal etwas am Comeback schnuppern, aber unterm Strich wurde das nicht nochmal wirklich eng und zum Ende hin konnte ich es auch wieder auf +20 stellen.

      Game 4 passte jetzt zwar nicht so ganz in die Reihe, aber in Summe eine spannende Serie! War mal wieder fein gegen den alten Riddler zu PO Serie zu spielen. :ben:
      Bilder
      • 20180819002913_1.jpg

        286,81 kB, 1.920×1.080, 8 mal angesehen
      • 20180819002925_1.jpg

        231,74 kB, 1.920×1.080, 7 mal angesehen
      • 20180819002930_1.jpg

        234,85 kB, 1.920×1.080, 7 mal angesehen
      • 20180819002936_1.jpg

        242,91 kB, 1.920×1.080, 7 mal angesehen
      • 20180819002944_1.jpg

        242,96 kB, 1.920×1.080, 6 mal angesehen
    • gg Leni,

      das vierte Spiel war zum vergessen. Hatte die Rotation etwas geändert, was wohl keine so gute Idee war. Spiel war schon nach dem ersten Viertel gelaufen. Die bulls spielten das ganze souverän runter und konterten jeden kleinen Momentum swing mit nem 3er. Die 3 spiele vorher konnte ich das gut verhindern aber diesmal nicht.

      So ziehen die bulls als verdienter Gewinner in die nächste Runde. Glückwunsch!

      Hätte auf jeden Fall Bock gemacht mal wieder playoff Luft zu schnuppern. Mit etwas mehr Glück, hätte ich auch noch ein 2. Spiel gewinnen können aber so ist auch ganz schön gewesen.

      Danke für die geile Serie McLean. Gerne wieder :)