1.Runde (WEST) - #2 Houston Rockets - #7 L.A. Lakers (3:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das erste Game ist Geschichte und es war eine ziemlich einseitige Angelegenheit. Dies lag vor allem daran, dass die Rockets von Anfang so aufs Gas drückten als müssten sie das Gravitationsfeld der Erde überwinden.
      Extrem hohe %s von überall und dazu noch sehr viele Rebounds führten die Lakers schnell in Zugzwang. Diese konnten auch den ein oder anderen Run für sich verzeichnen, allerdings war das Game die meiste Zeit im Bereich +17-30 für die Ballerinas aus Houston.
      Durant konnte gut von Dray in Zaum gehalten werden, während er sogar zweit Bester Scorer seines Teams war, dass lag daran das er neben mal eben 3-4 3er ballerte... so eine Nacht war es für die Raketen... das wirklich keiner im Team irgendwie negativ auffiel.

      PoTG: Drummond mit perfekten 9-9 für ein team-high 22 pts daneben noch 13 Reb (10 in der ersten Hälfte, was ging in der zweiten Dre?) 2 Ast und 2 Stl.

    • Im zweiten Spiel agieren die beiden Mannschaften gute 2 Viertel lang auf Augenhöhe, aber irgendwann schaffen es die Lakers nicht mehr mit der extrem effizienten Offense der Rockets mitzuhalten und der Vorsprung steigt stetig an. Durant hat kurz nach der Beginn der zweiten Halbzeit keinen Bock mehr und spielt nur noch 4 Minuten.
      Drummond wieder unstoppable mit 9-9 d.h. in den PlayOffs noch keinen Wurf verworfen... außerdem wieder extrem hohe Quoten sowohl von drinnen wie auch von Draußen.

      PotG: Drummond 18 pts 13 reb 3 ast 2 stl 1 blk

    • In Game 3 versuchten die Lakers nochmal alles um den Sweep abzuwenden und spielten ihren bis dato besten Basketball der Serie. Zur Halbzeit lagen sie nur mit 5 Punkten zurück, doch in der zweiten Halbzeit schafften es die Rockets sich abzusetzen. Der Vorsprung wurde zwar im Vierten noch einmal verkürzt, aber das Momentum reichte nicht aus um dieses Spiel an sich zu reißen.
      Bei den Rockets spielte Draymond Green richtig groß auf und lieferte seine bisher beste Leistung im Rockets Trikot ab. Am Ende standen 28 pts 6 reb 6 ast 2 stl 1 blk und 0 TO auf dem Spielbogen. Drummond nahm sich so auch gerne zurück und blieb bei 5 Wurfversuchen und lag am Ende total unüblich nicht unter den 3 Topscorern aus seinem Team. Den Platz musste er für J.Henson räumen der in seinen wenigen Minuten extrem effizient spielte und 12 Punkte machte. Tatum füllte seine Rolle als Scorer wieder wunderbar effizient aus und komplementierte die Top 3 mit 25 Punkten.

      Jetzt müssen die Rockets weiter ihre Bestleistung abrufen um endlich die Nico-Dynastie zu beenden.! :klatsch: